Temmenhausen – Schweinelaster kippt um – hunderte von 123 Ferkel müssen gesichert werden

Temmenhausen

Foto: Zwiebler

Der 26 Jahre alte Fahrer des Lastzuges war kurz vor Donenrstagmittag, 18.02.2016, in der Scharenstetter Straße Richtung Ulm/Donau unterwegs. In einer Linkskurve fuhr der Mann offensichtlich zu schnell. Der mit 600 Ferkeln beladene Tiertransporter kippte um, rammte ein Gebäude und kam auf der Seite zum Liegen. Dabei wurden etliche Tiere verletzt und getötet. Der 26-Jährige sowie dessen Beifahrerin blieben unverletzt. Zur Bergung der Tiere rückte die Feuerwehr mit schwerem Gerät an. Rund 100 Ferkel konnten nur noch tot geborgen werden. Etwa 20 mussten schwerverletzt von einem hinzugezogenen Amtsveterinär eingeschläfert werden. Die überlebenden Tiere wurden vor Ort in einen Lastwagen umgeladen. Der Sattelzug wurde durch zwei Kräne wieder aufgerichtet. An ihm entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 110.000 Euro. Den Schaden am Gebäude schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro. Der Wert der verendeten Ferkel beläuft sich auf zirka 8.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Ortsdurchfahrt von Temmenhausen komplett gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

 

 

Foto: Zwiebler