Syrer wählen im Bürgerkrieg Präsidenten

Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur

Damaskus – Im Bürgerkriegsland Syrien ist die Bevölkerung am Dienstag zur Wahl eines neuen Präsidenten aufgerufen. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA berichtet von einer hohen Wahlbeteiligung. Bis zum Nachmittag habe es keine Zwischenfälle gegeben.

Neben Machthaber Bashar al Assad, der seit 14 Jahren im Amt ist, stehen erstmals zwei weitere Kandidaten zur Wahl, die jedoch als chancenlos gelten. Die Abstimmung findet nur in von der Regierung kontrollierten Gebieten des Landes statt, weshalb führende Oppositionelle die Wahl als Farce bezeichneten. In Syrien herrscht seit über drei Jahren Bürgerkrieg. Angaben der Vereinten Nationen zufolge sind dabei mindestens 100.000 Menschen ums Leben gekommen, rund neun Millionen Syrer befinden sich auf der Flucht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige