Susan Sarandon nicht immer glücklich mit dem Älterwerden

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – Die Hollywood-Schauspielerin Susan Sarandon ist nicht immer glücklich mit dem Älterwerden. „Ich fühle mich jung, aber mein Körper zeigt mir meine Grenzen auf. Ich glaube, du musst lernen, das zu akzeptieren und dir dann die Vorteile des Älterwerdens herauspicken“, sagte die 67-Jährige im Gespräch mit der „MyWay“.

Neue Herausforderungen halten die dreifache Mutter, selbst das älteste von neun Kindern, frisch: Zurzeit bereitet sie sich auf die Geburt ihres Enkelkinds vor. „Das weckt Erinnerungen an früher. Ich wollte immer alles richtig machen für meine Kinder. Dabei bin ich – wie so viele andere Eltern auch – natürlich hundertfach gescheitert.“ Die neueste Leidenschaft der 67-Jährigen ist Tischtennis. „Ich liebe diesen Sport, weil er Konzentration und Athletik verlangt“, verriet Sarandon.

Anzeige