Sulzberg | Streit am Öschlesee – Pkw-Fahrer und eine Gruppe junger Männer schuldigen sich gegenseitig

Foto: Pöppel/Symbolbild

 Am späteren Freitagnachmittag, 10.07.2020, kam es auf dem Schotterparkplatz beim Öschlesee zu einer Streitigkeit. Ein 20-Jähriger saß dort zusammen mit zwei Bekannten, einem 18-Jährigen und einer 16-Jährigen. Auf dem Parkplatz stand auch ein Pkw, in dem ein 60-Jähriger saß. Der 20-jährige Mann hatte aus irgendeinem Grund den Eindruck, dass der Pkw-Fahrer ihn und seine Bekannten mit dem Smartphone filmt, weshalb er zum Pkw ging, den Fahrer aufforderte, ihm die Bilder bzw. das Video zu zeigen und die Aufnahmen zu löschen. Nach einem kurzen Streitgespräch öffnete der junge Mann die Fahrertür des Pkw und verlangte weiterhin das Smartphone, während der Pkw-Fahrer den Motor startete und losfuhr. Der junge Mann, der sich an der Tür festgehalten hatte, wurde kurz mitgeschleift und stürzte dann; dabei erlitt er mehrere blutende Verletzungen. Der Pkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten davon.

Während der Unfallaufnahme meldete sich noch ein weiterer Zeuge. Aufgrund der Beschreibung des geflüchteten Pkw, insbesondere eines Teilkennzeichens, konnte der Fahrer ermittelt werden. Es folgten gegenseitige Beschuldigungen bzw. Tatvorwürfe. Der Pkw-Fahrer wird wegen Unfallflucht und gefährlicher Körperverletzung angezeigt; der Verletzte seinerseits bekommt eine Anzeige wegen Nötigung. Der Verletzte und sein einer Bekannter waren mit jeweils über 1,5 Promille deutlich alkoholisiert.