Stetten | Stoppschild überfahren – schwerer Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen

Symbolbild

Am Freitagabend, 08.11.2019, gegen 18:15 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall im Bereich der Kreuzung BAB Anschlussstelle A96 bei Stetten, Lkrs. Unterallgäu.

Dabei waren drei Pkw beteiligt. Der Unfallverursacher übersah, von Kammlach kommend, an der Stopp-Stelle einen von links herannahenden Pkw. Nach der Kollision dieser beiden Fahrzeuge, geriet der von links kommende Unfallgegner in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammen. Alle drei beteiligten Fahrzeugführer wurden durch den Unfall mittelschwer bis schwer verletzt. Sie wurden durch die eingesetzten Rettungskräfte ins Krankenhaus nach Mindelheim bzw. Memmingen verbracht.

Der Verkehr wurde vor Ort durch die Freiwilligen Feuerwehren Erisried, Stetten, Apfeltrach und Mindelheim geregelt. Diese kümmerten sich zudem um die Beseitigung von Fahrzeugteilen auf der Fahrbahn und die Abbindung von auslaufenden Betriebsstoffen.