Stadt Memmingen | Infektpraxis und KVB-Praxis ab Donnerstag im ehem. Kolbe-Haus

Am Donnerstag, 09.04.2020, nimmt die neu eingerichtete Infektpraxis für Patientinnen und Patienten mit Corona-Verdacht in den ehemaligen Büroräumen des Maximilian-Kolbe-Hauses in Memmingen ihren Betrieb auf. Zudem wurde auch die Allgemeine Ärztliche KVB-Bereitschaftspraxis vom Klinikum Memmingen ins Kolbehaus verlegt und ist dort, räumlich getrennt von der Infektpraxis, ebenfalls ab Donnerstag zu erreichen.

Wie bekommt man einen Termin in der neuen Infektpraxis? Patienten mit Erkältungssymptomen melden sich telefonisch bei ihrem Hausarzt beziehungsweise bei ihrem Facharzt. Dieser entscheidet, ob eine Untersuchung in der Infektpraxis oder ein Abstrich zum Test auf das CoronaVirus notwendig ist. Die Hausarztpraxis vereinbart auch die Termine in der Infektpraxis.

Die Infektpraxis und die Bereitschaftspraxis wurden in den vergangenen Tagen unter Hochdruck durch die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) der Stadt Memmingen und das städtische Amt für Information und Kommunikation mit Unterstützung ansässiger Fachfirmen und unter der Leitung von Versorgungsarzt Dr. Jan Henrik Sperling aufgebaut. Eine Parkmöglichkeit besteht entlang der Donaustraße, am Ulmer Tor stadtauswärts wurden Parkplätze für Besucherinnen und Besucher der Praxen geschaffen.

 

Klinikum Memmingen | Kinder- und Jugendärztliche Bereitschaftsdienst örtlich verlegt – bitte beachten