22.7 C
Memmingen
Samstag. 13. August 2022 / 32

Verhandlungen zwischen Barcelona und Bayern über Lewandowski verlaufen schwierig

-

Print Friendly, PDF & Email

Die Geschichte um den Stürmer von Bayern München, Robert Lewandowski, und seinen Wechsel nach Barcelona nimmt immer mehr Fahrt auf. Am Ende der Saison in Deutschland sagte Lewandowski, er wolle den FC Bayern verlassen. Barcelona ist bis jetzt der einzige Anwärter auf Polen.

Barcelona erhielt von Bayern dreimal eine Absage für Lewandowski

Laut Bild haben die Katalanen den Münchnern ein drittes Transferangebot für den 33-jährigen Polen in Höhe von 40 Millionen Euro + 5 Millionen Euro Prämie unterbreitet. Dem Vernehmen nach haben die Bayern ihnen erneut eine Absage erteilt.

Auch die Beziehungen zwischen den Agenten von Lewandowski, Pini Zahavi und den Bayern-Vertretern reißen langsam ab, was einen möglichen Wechsel erschweren könnte. Barcelona beschwert sich, dass die Bayern nicht ans Telefon gehen, wenn der Sportdirektor der Katalanen, Mateu Alemany, anruft, berichtet Bayern & Germany.

Bayern setzt Preisschild

Bayern München hat den Preis festgelegt, den der Verein für die Übernahme von Stürmer Robert Lewandowski zahlen muss. Der Verein für Internet Sportwetten erhielt bereits in der vergangenen Woche ein 40-Millionen-Euro-Angebot aus Barcelona.

Nach Angaben von Sky Sports wollen die Bayern mindestens 60 Millionen Euro für einen ihrer Führungsspieler. Der Vertrag des 33-jährigen Stürmers läuft in nur einem Jahr aus.

Laut der Publikation würde Lewandowski es vorziehen, bereits in diesem Sommer nach Barcelona zu wechseln, anstatt ein weiteres Jahr zu warten, um den Verein umsonst zu verlassen. In der vergangenen Saison erzielte Robert in 34 Bundesligaspielen 35 Tore.

In der vergangenen Saison erzielte Robert in 50 Spielen für die Bayern 46 Tore und lieferte sieben Vorlagen. Der Pole wird vom Transfermarkt auf 45 Millionen Euro geschätzt.

Zuvor war berichtet worden, dass der amtierende Bundesligameister und Liebhaber von Online Fußball Wetten nur bereit ist, Optionen für einen Verkauf von Lewandowski für mindestens 50 Millionen zu prüfen.

Barcelona ist nicht bereit, mehr als 40 Millionen Euro zahlen

„Die Bayern verlangen 75 Millionen Euro für Robert Lewandowski“, berichtet Diario Sport. „Barcelona ist nicht bereit, angesichts seines Alters und des bevorstehenden Auslaufens seines Vertrags mehr als 40 Millionen zu zahlen.“

Zuvor wurde berichtet, dass die Bayern 60 Millionen Euro haben wollen. Das Angebot von Barça in Höhe von 40 Millionen wurde letzte Woche abgelehnt. Der Vertrag des Stürmers läuft im Sommer 2023 aus.

Robert hat in der vergangenen Saison in 50 Spielen für die Bayern 46 Tore erzielt und sieben Assists erzielt. Der Transfermarkt schätzt den 33-jährigen Polen auf 45 Millionen Euro.

Bayern könnte Lille-Torschützenkönig kaufen, wenn Lewandowski geht

Wie GGFN unter Berufung auf die Bild-Zeitung berichtet, erwägen die Bayern den Kauf des Lille-Stürmers Jonathan David. Auch der Stuttgarter Stürmer Saša Kalajdžić ist für München noch im Gespräch.

Sollte Robert Lewandowski die Mannschaft verlassen, wird der Transfer aktiv vorangetrieben. Die Bayern warten nun auf ein verbessertes Transferangebot des FC Barcelona für Polen.

Die Bayern-Verantwortlichen sehen die Option, Kalajdzic zu kaufen, nicht als vorrangig an, aber der Österreicher wird auch weiterhin vom Verein in Betracht gezogen. David hat in der letzten Saison 48 Spiele für Lille bestritten und dabei 19 Tore erzielt.

X