4.9 C
Memmingen
Freitag. 05. März 2021 / 09

Spahn sieht CDU weiter in der Krise

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht seine Partei weiter in der Krise. Dies zeige der Umgang untereinander, als vor einigen Wochen der Parteitag verschoben wurde, sagte er dem Magazin „Stern“. Da sei vieles wieder aufgebrochen.

„Der Streit, die Emotionen. Wir waren kurzzeitig wieder wie die SPD.“ Für ihn zeige dies: „Die Grundprobleme sind unter der Oberfläche noch weiterhin da.“ Spahn machte erneut deutlich, dass er nicht allein antreten wolle, „sondern im Team mit Armin Laschet“. Es gehe um den Erfolg und den Zusammenhalt der Partei, „uns hilft ja nicht, einen Kandidaten zu bestimmen, der dann nicht Kanzler wird, weil wir heillos zerstritten sind“, so Spahn. Man dürfe sich von den aktuellen Umfragen nicht täuschen lassen, denn noch Anfang des Jahres „herrschte bei uns eine zerstörerische Diskussionskultur wie in der SPD“, sagte der Gesundheitsminister. Man habe sich zu oft mit sich selbst beschäftigt, den Blick für den politischen Gegner verloren und vergessen, was viele Bürger bewege, sagte er.

CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE