Sonthofen | Weggeworfene Bierflasche – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Am Sonntagabend, 05.07.2020, sahen zwei Polizeibeamte in der Freizeit, die in der Albert-Schweitzer-Straße in Sonthofen im Allgäu unterwegs waren, einen jungen Mann, wie er eine leere Bierflasche in ein Gebüsch warf. Darauf angesprochen wurde der 19-Jährige verbal ausfallend und beleidigte die beiden. Diese gaben sich dem Mann gegenüber daraufhin als Polizeibeamte zu erkennen. Der Mann verweigerte die Herausgabe seiner Personalien und schlug einem der Polizisten stattdessen die Hand weg. Anschließend entfernte er sich schnell, wurde jedoch kurze Zeit später eingeholt und zu Boden gebracht. Nachdem die Polizisten mit dem Mann zu tun hatten, verständigten anwesende Passanten den Notruf. Die eintreffende Verstärkung konnte den amtsbekannten Mann dann festnehmen. Eine Überprüfung ergab eine leichte Alkoholisierung. Der Heranwachsende erhält nun verschiedene Anzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung und tätlichen Angriffs bzw. Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.