Sonthofen | Tragischer Unfall auf Werkstatthof – Kunde wird von rollendem Wohnmobil mitgeschleift

Symbolbild

Am Mittwochvormittag, 13.11.2019, hatte sich ein 85-jähriger Kunde zum Reifenwechsel in einer Kfz-Werkstatt in Sonthofen, Lkrs. Oberallgäu, angemeldet. Während der Kunde im Hofraum wartete, ließ ein Monteur ein Wohnmobil in der leicht abschüssigen Werkstattausfahrt nach hinten rollen ohne den Motor zu starten. Dabei wurde der im Hof wartende Kunde durch das Heck des Fahrzeuges umgestoßen und noch fast zwei Meter mitgeschleift bis das Wohnmobil selbstständig zum Stillstand kam. Der Geschädigte erlitt Schürfwunden und klagte über Schmerzen im Schulterbereich. Zur weiteren Behandlung wurde dieser mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Gegen den verantwortlichen Monteur sind Ermittlungen wegen Verdacht der Fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen worden.