Sonthofen | Tödlicher Unfall in Freizeitbad – vierjähriges Kind stirbt trotz Reanimationsmaßnahmen

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Samstagmittag, 07.12.2019, ereignete sich in einem Freizeitbad in Sonthofen, Lkrs. Oberallgäu, ein folgenschwerer Badeunfall.

Ein vierjähriges Kind konnte trotz laufender Reanimation und Verbringung per Rettungshubschrauber in das Klinikum Kempten nicht mehr gerettet werden und verstarb letztlich. Nach aktueller Sachlage kann nicht von einem Fremdverschulden ausgegangen werden. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache werden durch die Kriminalpolizei in Kempten geführt.

Die Erstermittlungen am Einsatzort übernahm noch am Samstag der Kriminaldauerdienst (KDD) der Krimnalpolizei aus Memmingen.