Senden – Überführt: Getränke im Wert von über 10 000 Euro ergaunert

pressebidl-alkohol-jugendlicheNach einer Anzeigenerstattung nahm die Sendener Polizei unlängst Ermittlungen auf. Dabei stießen sie auf einen Betrüger, der in einer Vielzahl von Fällen Getränke ergaunerte.

Der Betrüger hatte aus einem örtlichen Getränkemarkt auf Kommissionsbasis Getränke im Wert von knapp 2.000 Euro erhalten. Die Bezahlung der Ware sollte bei Rückgabe erfolgen. Nachdem zwei Wochen vergangen waren und weder die Getränkerückgabe noch die Bezahlung erfolgte, erstattete der Betreiber eine Strafanzeige in Senden.

Die Ermittlungen der Beamten identifizierten einen 26-Jährigen als Tatverdächtigen. Dieser hatte bei Abholung zwar seinen Ausweis vorgezeigt, der aber mit einer nicht mehr aktuellen Anschrift versehen war. Er versuchte damit vermutlich über seinen tatsächlichen Wohnort zu täuschen.

Gemäß den Ermittlungen war dies nicht der erste Betrug des Mannes. Er war seit 2011 über zehnmal mit selber Masche auffällig gewesen und angezeigt worden. Insgesamt richtete er damit Getränkehändlern und anderen Geschäften in den Landkreisen Augsburg, Dillingen, Neu-Ulm, Unterallgäu und Weilheim-Schongau und einen Schaden von knapp 13.000 Euro an. Der amtsbekannte Mann wird durch die Polizei Senden erneut zur Anzeige gebracht.