Seeg | Überholmanöver misslingt bei winterlichen Straßenverhältnissen

Schneeglaette_Winter_Schnee_Unfall

Symbolbild

Am Dienstagnachmittag, 11.02.2020, ereignete sich um 16.14 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der St2008, ca. zwei Kilometer vor Seeg, Lkrs. Ostallgäu. Ein 26-jähriger aus Marktoberdorf war mit einem Opel Astra von Lengenwang kommend Richtung Seeg unterwegs und wollte etwa auf Höhe Hochstraß einen Pkw überholen. Aufgrund Schneefalls und nasser Fahrbahn kam er hierbei ins Rutschen. Dabei kollidierte er mit einer 21-jährigen Pkw-Lenkerin eines Opel, welche gerade in die Gegenrichtung unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Pkw-Fahrer leicht verletzt. Die 21-jährige Fahrerin wurde allerdings mit dem Rettungswagen, zur Abklärung der Verletzungen, in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. An beiden Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 18.000 Euro. Beide Pkw mussten nach erfolgter Unfallaufnahme durch eine Abschleppfirma geborgen werden. Hierzu wurde die Staatsstraße kurzzeitig komplett gesperrt.