Schwangau | Zu groß für Schaukel – 14-Jährige steckt fest

Symbolbild

Am Freitagnachmittag, 07.02.2020, verständigte ein 14-jähriges Mädchen die Polizei und teilte mit, dass sie in einer Schaukel feststecken würde. Die Jugendliche hielt sich zunächst mit einer gleichaltrigen Freundin auf einem Spielplatz auf und setzte sich dort in eine Kinderschaukel. Als sie diese wieder verlassen wollte, stellte sie fest, dass dies nicht mehr möglich war und sie feststeckte. Auch mit Hilfe ihrer Freundin konnte sie sich nicht mehr befreien. Einer Streife der Polizeiinspektion Füssen gelang es zusammen mit der, vorsorglich gerufenen Besatzung des Rettungsdienstes das Mädchen aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Schwangau wurde glücklicherweise nicht mehr benötigt. Das Mädchen, wie auch die Schaukel blieben unversehrt.