Schwangau | Kennenlerntag endet mit Körperverletzungen und Drogenfund

Symbolbild

Am Dienstagnachmittag, 08.10.2019, besuchte eine Schulklasse eines beruflichen Fortbildungszentrums aus Mittelfranken im Rahmen von „Kennenlerntagen“ Schwangau im Lkrs. Ostallgäu.

Bereits auf dem Weg mit dem Bus von Füssen nach Schwangau lernten sich die Schüler körperlich kennen. Eine 17-Jährige schlug den vor ihr sitzenden 16-jährigen Mitschüler grundlos. Ein weiterer Schüler mischte sich ein. Daraufhin entwickelte sich ein reges Gerangel im Bus. Die Situation eskalierte dann an der Unterkunft. Dort schlug einer der Streithähne dem bereits im Bus Beteiligten einen Teil seines Schneidezahns aus. Ein Besuch beim Zahnarzt war daraufhin notwendig. Der Täter verletzte sich ebenfalls und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Bei der Anzeigenaufnahme wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Bei der anschließenden angeordneten Durchsuchung des Zimmers konnten noch Kleinmengen Rauschgift aufgefunden und sichergestellt werden. Die Beschuldigten erwarten nun Anzeigen wegen Körperverletzung und unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln.