Schwangau | Gleitschirmstart misslingt – Bergwacht muss 69-jährigen Piloten schwer verletzt retten

Symbolbild

Am Mittwochvormittag, 03.06.2020, startete ein 69-jähriger Gleitschirmflieger am Tegelberg bei Schwangau im Ostallgäu bei guten Bedingungen. Nach aktuellem Ermittlungsstand klappte der Schirm beim Startvorgang durch einen Pilotenfehler teilweise zusammen. Der Pilot stürzte in das sogenannte Latschengelände nach der Startbahn und wurde dort durch die Bergwacht Füssen gerettet. Der Mann wurde mittels Rettungshubschrauber zur Behandlung seiner Fraktur in ein Krankenhaus geflogen. Bislang liegen keine Erkenntnisse über ein Fremdverschulden vor. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Füssen hierzu dauern noch an.