Schwangau – Drachenflieger schätzt Windverhältnisse falsch ein – Absturz auf Straße

0
1
Symbolbild
Symbolbild
Symbolbild

Am Samstagnachmittag, 27.05.2017, schätzte ein 48-jähriger Drachenflieger aus dem Ostallgäu bei seinem Landeanflug die Windverhältnisse falsch ein und stürzte dabei aus ca. sechs Metern zu Boden. Er verfehlte den eigentlichen Landeplatz unterhalb des Tegelbergs und stürzte auf die nahegelegene Colomanstraße, wo zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise keine Autos verkehrten. Der Pilot brach sich bei dem Aufprall den Arm, weshalb er zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Der Flugdrachen wurde bei dem Absturz stark beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Print Friendly, PDF & Email