Schwaben Süd/West – Unfallstatistik 2016 – Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr: Die unterschätzte Gefahr!

20170213_A96_Aitrach_Memmingen_Unfall-Baustelle_Feuerwehr_Poeppel_0010

Foto: Pöppel

Die Beamten/innen musstem im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West (Lkrs. Günzburg, Lindau, Neu-Ulm,Oberallgäu, Ostallgäu, Unterallgäu und die Städte Kaufbeuren, Kempten, Memmingen) im Jahr 2016 durchscnittlich 73 Verkehrsunfälle pro Tag aufnehmen. Das Unfallgeschehen verlief dabei von einfach gelagerten Blechschäden bis hin zu komplexen Verkehrsunfällen mit schwerverletzten und getöteten Personen. Insgesamt wurden im Vorjahresvergleich nahezu gleichbleibend viele Verkehrsunfälle mit fast derselben Anzahl an Verletzten verzeichnet. Allerdings ist die Zahl der tödlich verunglückten Verkehrsteilnehmer von 50 auf 73 gestiegen.

Die Zahl der tödlich verunglückten Motorradfahrer ist von 17 (2015) auf 14 (2016) zurückgegegangen. Tote bei Unfällen mit Pkw und Lkw (sog. zweispurige Kraftfahrzeuge) stieg auf 36 (2016) von 15 (2015) an. Auch die Zahl der tödlich verunglückten Fußgänger (9/12) und Fahrradfahrer (9/11) nahm zu.

Insgesamt wurden 5.363 (2015: 5.303) Personen bei Verkehrsunfällen verletzt. Bei den zweispurigen Kraftfahrzeugen waren es 2016 3.226 Verletzte, bei Krädern 463, Fahrradfaher 1.335 und Fußgänger 339.

Die sogenannten Kleinunfälle, bei denen keine qualifizierte Unfallaufnahme erfogt und kein Bußgeldverfahren eingeleitet wird, stellt mit über 55% denüberwiegenden Teil der Gesamtzahl aller polizeilich erfasten Unfälle. 2016 ereigneten sich  3.943 Wildunfälle, die rund 15% am Gesamtunfallaufkommen ausmachen.

Eine interessante Zahl, die die Verkehrsstatistik beinhaltet betrifft das Thema „Alkohol & Drogen“. Es gab im vergangen Jahr 329 Unfälle mit Alkohol. Dabei wurden 201 Person verletzt und fünf getötet. Bei 32 Unfällen unter dem Einfluss von Drogen oder Medikamenten erlitten 16 Personen Verletzungen und eine Person verstarb.

download-pdf

Hier die Verkehrsunfallstatistik 2016

für das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West