Schwaben-Allgäu – Schleierfahndung erhält Unterstützung und wird noch effektiver

Polizei Wie bereits in anderen Polizeiverbänden mit Grenzbezug umgesetzt, intensiviert auch das Präsidium Schwaben Süd/West ab Oktober 2016 die Schleierfahndung.

Seit Herbst 2015 unterstützen Kräfte der Bereitschaftspolizei bereits die Polizeipräsidien Oberbayern Süd und Niederbayern, um in diesen Bereichen die Schleierfahndung zu intensivieren. Ab 07. Oktober dieses Jahres wird diese Maßnahme auch auf das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West erweitert.

Damit werden künftig neben den Schleierfahndungsdienststellen Lindau und Pfronten auch die Polizeiinspektionen in den Landkreisen Oberallgäu, Ostallgäu und Lindau, sowie die Verkehrsdienststellen mit der örtlichen Zuständigkeit für Fernstraßen, mit temporären Unterstützungskräften der Bereitschaftspolizei verstärkt.

Ziel ist es in den entsprechenden Zuständigkeitsbereichen durch intensivierte Schleierfahndungsmaßnahmen, neben der Schleusungskriminalität auch der länderübergreifenden Kriminalität weiter zu begegnen, um so neben der objektiven Stärkung der Sicherheitslage auch das subjektive Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu stärken.