Rudratsahofen – Fast jedes zweite Fahrzeug zu schnell – Tempo 30 km/h

Symbolbild

Symbolbild

In der Hauptstraße von Ruderatshofen, Lkrs. Ostallgäu, wurde am Mittwoch, 28.09.2016, die Geschwindigkeit in der Zeit von 07.10 Uhr bis 09.00 Uhr gemessen.

Von 369 Fahrzeugen, die zu dieser Zeit unterwegs waren, fuhren insgesamt 165 zu schnell. Während für 144 Fahrzeugführer lediglich eine Verwarnung ausgesprochen wurde, kommt auf 21 Fahrzeugführer eine Geldbuße von mindestens 80 Euro und ein Punkt in Flensburg zu. Negativer Spitzenreiter war ein Pkw-Fahrer, der mit 60 km/h fuhr.
Die Geschwindigkeit ist in diesem Bereich auf Grund der Umleitungsstrecke anlässlich der Baumaßnahmen der B16 bei Biessenhofen auf 30 km/h begrenzt.