Roßhaupten | Wiese brennt – Feuerwehr kann übergreifen auf Wald verhindern

Foto: Pöpel/Symbolbild

Am Dienstagnachmittag, 07.04.2020, fing ein Misthaufen am Wasacher Moos bei Roßhaupten im Lkrs. Ostallgäu auf Grund der Trockenheit und Hitze Feuer. Durch den Wind sprang das Feuer auf eine angrenzende Wiese über. Bevor das Feuer den Wald erreichte, konnte die Feuerwehr den Brand stoppen. Wegen der örtlichen Lage wurden Güllefässer zur weiteren Bewässerung der Fläche hinzugezogen, um einen erneuten Brandausbruch zu verhindern. Die Feuerwehr Roßhaupten war mit 25 Angehörigen vor Ort. Ob ein Fremdschaden entstanden ist, ist bislang nicht bekannt. Die abgebrannte Wiese gehört ebenfalls dem Misthaufenbesitzer. Die abgebrannte Fläche beläuft sich etwa auf 20 x 50 Meter.