Rettenberg – Brand an Hausfassade durch heiße Asche

19-06-15_BY_Unterallgaeu_Lautrach_Brand_Stadel_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0044

Symbolbild

Am Mittwoch, 04.11.2015, gegen 14.20 Uhr, bemerkte ein 46-Jähriger, dass die Holzfassade an einem Haus in Brosisellegg, Lkrs. Oberallgäu, brannte. Er versuchte noch selber den Brand zu löschen, was ihm aber nicht gelang. Der Brand konnte dann durch die Feuerwehr Vorderburg schnell gelöscht werden.
Wie die ersten Ermittlungen ergaben, waren Gäste einer Ferienwohnung in dem Haus gegen Mittag abgereist. Zuvor hatten sie anscheinend den Aschebehälter des Kachelofens auf einem Komposthaufen vor dem Haus ausgeleert. Durch die noch glühende Asche dürfte sich der Komposthaufen entzündet haben. Weitere Ermittlungen müssen noch durchgeführt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.