Reisensburg – Flugunfall bei Landung – Schaden rund 45000 Euro

13-08-2016_Oberallgaeu_Durchach_Flugzeug_Unfall_Absturz_Feuerwehr_Poeppel_0023

Symbolbild

Zu einem Zwischenfall am Flugplatz im Otto-Lilienthal-Weg Günzburg-Reisensburg, kam es am Samstagmittag, 26.08.2017, gegen 13:15 Uhr, mit zwei Kleinflugzeugen.

Ein 17-jähriger Nersinger landete zunächst problemlos mit einem Segelflugzeug auf der Rollbahn und stellte dieses dann ordnungsgemäß auf der vorgesehenen Standfläche ab, welche sich neben der Rollbahn befindet. Von der Standfläche sollte das Segelflugzeug dann in den Hangar gezogen werden. Kurz nach der Landung des 17-Jährigen, wollte auch eine 76-jährige Altenmünsterin mit ihrem einmotorigen Flugzeug zur Landung ansetzten. Beim ersten Aufsetzen der Maschine wurde diese von einer sog. Thermikblase erwischt, drifte dabei leicht und war kurzzeitig manövrierunfähig. Hierbei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem stehenden Segelflugzeug und dem Motorflugzeug. Personen wurden glücklicherweise keine verletzt.

Beide Flugzeuge wurden soweit beschädigt, dass diese flugunfähig wurden. Der Sachschaden dürfte sich auf ca. 45.000 Euro belaufen.