Rasmussen: Nato muss schneller und flexibler werden

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat bei einem Treffen der Verteidigungsminister der Mitgliedsstaaten dazu aufgerufen, das Bündnis schneller und flexibler zu machen. Es müsse sichergestellt sein, dass die Nato in der Lage sei, sich zu verteidigen, so Rasmussen am Dienstag in Brüssel. Die Krise in der Ukraine mache dies besonders deutlich.

Rasmussen warf Russland eine Destabilisierung des gesamten euro-atlantischen Raums vor. „Russlands unverantwortliches und illegales Handeln ist eine ernste Herausforderung an ein einziges, freies und friedliches Europa“, so der Nato-Generalsekretär. Die Mitgliedstaaten sollten daher „sorgfältig die kurz- und langfristigen Folgen für unser Bündnis prüfen“.

Anzeige