Polizeipräsidium Schwaben Süd/West | 57 neue Polizeibeamte treten ihren Dienst in den Polizeiinspektionen an

Foto: Polizei

Polizeivizepräsident Guido Limmer begrüßte am Dienstag, 10.09.2019, in Buchloe 57 Polizeibeamtinnen und Beamte der 2. Qualifikationsebene (früher: mittlerer Dienst), die dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West neu zugeteilt wurden. Die allermeisten kommen frisch von der Ausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei und freuen sich auf die ersten Erfahrungen im Polizeieinzeldienst. Zusätzlich beginnen sieben Kolleginnen und Kollegen der 3. Qualifikationsebene (früher: gehobener Dienst) ihren Dienst beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West. Sie haben erfolgreich ein Studium an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern abgeschlossen und werden zunächst für zwei Jahre ihren Dienst bei Inspektionen im Schutzbereich verrichten.

Rekordeinstellungszahlen bei der Bayerischen Polizei. Für das Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West stellt dies erneut eine bedeutende Personalmaßnahme dar, um vor allem den Ausgleich der Ruhestandsabgänge zu gewährleisten. Die Verteilung der jungen Beamtinnen und Beamten folgt an der aktuellen Personalsituation bei den Dienststellen. Hierbei werden Ruhestandsversetzungen, Beurlaubungen und Abordnungen sowie aber auch die vorliegende Arbeitsbelastung besonders berücksichtigt.

In einem angemessenen Rahmen stellten Polizeivizepräsident Guido Limmer sowie weitere Vertreter des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West die internen Strukturen der Behörde dar. Anhand der Kriminal- und Verkehrsunfallstatistik konnte Polizeivizepräsident Limmer den neuen Kolleginnen und Kollegen eindrucksvoll aufzeigen, dass sie einer der sichersten Regionen in Bayern ihren Dienst verrichten dürfen.

Sie sind eine wichtige Verstärkung für die Gewährleistung der Sicherheit vor Ort – ich wünsche Ihnen viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück im neuen Aufgabenfeld“ so die abschließenden Worte von Polizeivizepräsident Limmer.

Erster Bürgermeister Josef Schweinberger, Hausherr und Gastgeber der Veranstaltung im Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Buchloe, betonte gegenüber den jungen Polizeibeamten den hohen Stellenwert ihres Dienstes für die Gesellschaft und er verurteilt die immer öfters festzustellende Gewalt gegen Polizeibeamte sowie Rettungs- und Hilfskräften.