7.2 C
Memmingen
Mittwoch. 20. Oktober 2021 / 42

Polizeipräsidium Schwaben Süd/West | Resümee: „sicher.mobil.leben Radfahrende im Blick“

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am/ab 5. Mai 2021 findet/fand bundesweit die Schwerpunktaktion „sicher.mobil.leben Radfahrende im Blick“ statt. Insgesamt zieht das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West ein sehr positives Resümee. Die allermeisten Radfahrer, aber auch die übrigen Verkehrsteilnehmer, hielten sich an die Verkehrsvorschriften.

Im Fokus der Polizei standen bei der Verkehrssicherheitsaktion nicht nur die Zweiradfahrer selbst, sondern auch die Kraftfahrzeugfahrer.

So kontrollierten am Mittwoch, zwischen 06 Uhr und 24 Uhr, 237 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sowohl mobil im Rahmen der Streifen, als auch bei mehr als 20 eingerichteten Kontrollstellen insgesamt fast 1.000 Verkehrsteilnehmer, darunter rund 680 Fahrrad- und Pedelecfahrer.

Im Bereich der Radler stellte die Polizei fast 300 Verkehrsverstöße fest. Die betroffenen Zweiradfahrer mussten vorranging wegen

• mangelhafter Ausrüstung durch defekte Beleuchtung oder fehlende Klingel (123 Verstöße)
• wegen Nichtbeachtung der vorgeschriebenen Verkehrsfläche durch beispielsweise Radeln in Fußgängerbereichen (119 Verstöße)
• wegen Ablenkung durch Benutzung eines Mobiltelefons oder Kopfhörer (20 Verstöße) oder
• wegen Nichtbeachtung des Rotlichts an der Lichtzeichenanlage (6 Verstöße)
verwarnt oder angezeigt werden.

Kraftfahrzeuglenker fielen mit rund 200 Verstößen auf. Hier kam es neben einer Vielzahl von Verstößen ohne Bezug zur Radfahrenden hauptsächlich zur Ahndung von Parkverstößen auf Radverkehrsflächen und wegen Nichteinhaltens des Überholabstandes zu Radlern.

Prävention im Vordergrund der Aktion

Nebst der konsequenten Ahndung von festgestellten Verkehrsverstößen war allem Voran der präventive Gedanke Zielrichtung der Verkehrssicherheitsaktion. So galt es für die eingesetzten Beamtinnen und Beamten, die Radler auch im Hinblick auf Themen wie „Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer bei Dunkelheit, Dämmerung und schlechter Witterung“ oder „Ablenkung im Straßenverkehr durch Smartphone und Kopfhörer zu sensibilisieren.

Die Schwerpunktkontrollen werden über den gesamten Monat Mai fortgeführt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE