Pfronten-Kappel – Blitzschlag entzündet Fassade – 10.000 Euro Schaden

08-06-2014-unterallgaeu-mattsies-brand-schuppen-holzlager-stadel-feuerwehr-polizei-poeppel-new-facts-eu20140608_0028Gegen 2.30 Uhr Mittwoch Nacht, 11.06.2014, schlug ein Blitz in ein Wohnhaus in Pfronten.Kappel, Lkrs. Ostallgäu, ein. Dessen Holzfassade fing daraufhin Feuer.

Durch einen lauten Donnerknall waren die Bewohner des Hauses im Ortsteil Kappel wach geworden. Ebenso dessen Nachbarn, die kurze Zeit später Feuer an der Fassade des Nachbarhauses bemerkten und deren Bewohner gleich auf das Feuer aufmerksam machten. Aus diesem Grund konnten die Beiden das Haus noch rechtzeitig unverletzt verlassen.

Die alarmierten Pfrontener Ortsteilfeuerwehren Kappel, Weißbach, Kreuzegg und Nesselwang, sowie die Werksfeuerwehr Deckel Maho (DMG) hatten den Fassadenbrand schnell unter Kontrolle. Durch die Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchvergiftung und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.
Derzeit geht die Pfrontener Polizei von einem Blitzeinschlag als Brandursache aus und schätzt den entstandenen Brandschaden auf rund 10.000 Euro.

Anzeige