-0.9 C
Memmingen
Donnerstag. 15. April 2021 / 15

Ottobeuren – Bei Bohrungen Stromzuleitung zum Krankenhaus beschädigt – Klinik stellt auf Notstrom um

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Foto: THW
Foto: THW

Am Dienstag Nachmittag, 22.09.2015, kam es zu einem schwerwiegenden Betriebsstörung im Kreiskrankenhaus Ottobeuren, Lkrs. Unterallgäu. Bei Erdbohrarbeiten wurde die Leitung für die Stromversorgung des Kreiskrankenhauses beschädigt und die automatischen Sicherheitsvorkehrungen schalteten den Strom im Krankenhaus ab. Im selben Moment sind die Notstromaggregate angefahren und versorgten das Haus mit Strom.

Umgehend wurde begonnen die beschädigte Stromleitung wieder in Stand zu setzen. Parallel wurden Sicherungsmaßnahmen getroffen und zusätzliche Notstromaggregate zum Krankenhaus gebracht. Vom THW Memmingen und Lindenberg kamen Aggregate, ebenso von der Stadt Bad Wörishofen, dass durch die Feuerwehr Bad Wörishofen herangebracht wurde. Die Feuerwehr Ottobeuren unterstützte die Arbeiten.

Nach Reparatur der Leitung konnte problemlos wieder von Notstrom auf Netzstrom umgestellt werden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE