9.2 C
Memmingen
Sonntag. 27. September 2020 / 39

Oberstdorf | Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft – mit Pkw in den Eingangsbereich gefahren

-

ANZEIGE
22-01-2013 neu-ulm raub juwelier zwiebler new-facts-eu20130122 1226 titel
Foto: Pöppel/Symbolbild

[responsivevoice_button voice=”Deutsch Female” responsivevoice_button buttontext=”Beitrag vorlesen”]

In den frühen Dienstagmorgenstunden, 04.08.2020, ereignete sich ein Einbruchversuch in ein Juweliergeschäft in der Pfarrstraße in Oberstdorf im Allgäu.

Nach den ersten Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes (KDD) der Kriminalpolizei Memmingen versuchten zwischen 04:05 und 04:10 Uhr bislang noch unbekannte Täter in das Gebäude zu gelangen, indem sie mit einem Pkw rückwärts in den Eingangsbereich hineinfuhren. Dabei wurden sowohl der Pkw als auch das Gebäude erheblich beschädigt. Allerdings gelang es den Tätern nicht, in den Verkaufsraum zu gelangen, da die Eingangstüre und das zusätzliche Rollgitter standhielten, daher entstand kein Entwendungsschaden.
Zwischenzeitlich ist bekannt, dass die Täter mit dem Fahrzeug zwei Mal mit Schwung zurücksetzten und in das Gebäude fuhren. Das Fahrzeug, ein VW Passat, ließen die Unbekannten stark beschädigt am Tatort zurück. Es wurde in der Nacht in München entwendet und offenbar nach Oberstdorf gebracht. Aktuell wird von drei bis vier männlichen Tätern ausgegangen, die jedoch nicht näher beschrieben werden können. Die unbekannten Täter flüchteten nach dem erfolglosen Einbruchsversuch mit einem weiteren Pkw vom Tatort. Dabei soll es sich um einen hellen (weißen, beigen oder silbernen) Pkw der Marke BMW, eventuell der 1er- oder 2er-Baureihe, handeln.

Noch in der Nacht leitete die Polizeiinspektion Oberstdorf umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Neben Unterstützungskräften benachbarter Dienststellen war auch die Bayerische Bereitschaftspolizei im Einsatz. Unmittelbare Täterhinweise konnten aus der großangelegten Fahndung nicht gewonnen werden.

Der Sachschaden am Gebäude beläuft sich auf eine niedrige fünfstellige Summe, der Schadenshöhe am Pkw steht derzeit noch nicht fest, insgesamt ist von mindestens 20.000 Euro auszugehen. Die Kriminalpolizei Kempten übernahm die weiteren Ermittlungen.

Hinweise, insbesondere zu den beiden Fahrzeugen, einem VW Passat mit Münchner Kennzeichen sowie einem hellen Pkw der Marke BMW 1er oder 2er Baureihe oder zu sonstigen Auffälligkeiten, nimmt die Kripo Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-0 entgegen.

 

UPDATE

Oberstdorf – Fischen im Allgäu | Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft – Fluchtfahrzeug aufgefunden

 

Wangen im Allgäu | Unbekannte klauen am Autohaus BMW 218 Aktive Tourer – RV-U 5300

 

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email