7 C
Memmingen
Montag. 26. Oktober 2020 / 44

Oberstdorf | Hündin “Bella” wurde gefunden – 42-Jährige hat gleich zwei Mal Glück

-

ANZEIGE
Beitrag vorlesen

Die 42-jährige Frau aus Lettland wollte am Dienstag, 22.09.2020, mit ihrem Hund vom Seealpsee ins Oytal absteigen. Dabei kam sie vom markierten Weg ab und stürzte an den Seewänden ca. 60 Meter in die Tiefe und kam auf einem Grasband zu liegen.

Ihre Hilferufe wurden kurz vor 19 Uhr von einem Alphirten wahrgenommen, welcher unverzüglich die Rettungsleitstelle informierte. Der Einsatzleiter der Bergwacht Oberstdorf wurde mit der Seilwinde vom Rettungshubschrauber RK 2 bei hereinbrechender Nacht am Unfallort abgesetzt. Im Rahmen einer Crashrettung wurde die Patientin aus den Seewänden ausgeflogen.

In der Nähe des Oytalhauses wurde die Frau notärztlich versorgt und im Anschluss in eine Klinik geflogen.

Die Hündin „Bella“ konnte bei völliger Dunkelheit nicht mehr ausfindig gemacht werden.

Am heutigen Mittwoch konnte das unverletzte Tier in den Seewänden ausfindig gemacht werden. In Zusammenarbeit mit einem privaten österreichischen Hubschrauberbetreiber konnte das unverletzte Tier mittels Taubergung gerettet werden. Das Tier konnte im Anschluss seiner Besitzerin wieder übergeben werden.

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email