Oberstdorf – Gewehrmunition in Wertstoffhof entsorgt

polizeiauto-55

Foto: Symbolfoto

61 Stück alte und stark oxidierte Gewehrmunition (Kaliber 7,62) wurden durch eine bislang nicht bekannte Person im Oberstdorfer Wertstoffhof im Schrottcontainer entsorgt.

Vermutlich stammt diese aus Wehrmachtsbeständen. Die Gewehrpatronen befanden sich in einem kleinen Kinderspieleimer aus Plastik. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Munition niemals als Schrott entsorgt werden darf. Die im Wertstoffhof festgestellte Munition wird dem Bayer. Landeskriminalamt (LKA) zur Vernichtung übergeben.

Die Polizeiinspektion in Oberstdorf bittet um Hinweise auf den Entsorger bzw. bittet diesen, sich bei der Polizei in Oberstdorf zu melden.