Oberstdorf | 75-jähriger Bergsteiger stürzt ab – Notarzt kann nur noch den Tod feststellen

Foto: Pöppel/Symbolbild

Zu einem tödlichen Bergunfall kam es am Freitagnachmittag, 09.08.2019, im Bereich Höfats bei Oberstdorf.

Ein bergerfahrener 75-Jähriger aus dem Oberallgäu war mit einem Begleiter auf die Höfats (2.258 m) gestiegen. Beim Abstieg vom Gipfel stürzte der an zweiter Stelle Gehende aus unbekannter Ursache ca. 80 Meter tief in felsiges Gelände. Die alarmierte Bergwacht Oberstdorf und ein Notarzt, welche mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ zum Unfallort geflogen wurden, konnten nur noch den Tod des 75-Jährigen feststellen.
Der Verstorbene wurde durch den Polizeihubschrauber mit der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei geborgen. Diese hat auch die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.