Oberstaufen | Betrunkener Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Symbolbild

Ein 42-jähriger Autofahrer sollte am Samstagabend, 01.06.2019, gegen 23:30 Uhr, in der Fluhstraße in Oberstaufen/Ortsteil Schindelberg, Lkrs. Oberallgäu, zur Verkehrskontrolle angehalten werden. Doch erst nach einer längeren Verfolgungsfahrt, mit Blaulicht und Martinshorn, hielt der Autofahrer endlich an. Bei der anschließenden Kontrolle war der Grund hierfür schnell klar. Der Mann war stark alkoholisiert. Ein Alkotest vor Ort ergab fast 2 Promille. Daraufhin wollte die Polizeistreife ihn zur Blutentnahme auf die Dienststelle fahren. Doch noch auf dem Weg zum Dienstfahrzeug flüchtete der Pkw-Fahrer erneut, dieses Mal zu Fuß. Die Streifenbesatzung konnte den Mann jedoch schnell wieder fassen, als dieser gerade über einen Zaun steigen wollte. Auch die anschließende Blutentnahme auf der Dienststelle konnte nur mit unmittelbarem Zwang durchgeführt werden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Den Führerschein musste er abgeben.