Oberrieden | Streit zwischen Brüdern eskaliert – 21-Jähriger rammt absichtlich das Auto des Bruders

polizist-76

Symbolbild

Am Samstag, 01.02.2020, wurde eine Streifenbesatzung zu einem „Unfall“ in Oberrieden, Lkrs. Unterallgäu, gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 21-jähriger Unterallgäuer absichtlich gegen den Pkw mit dem darin befindlichen Bruder gefahren ist, da diese Streit haben. Der 20-jährige Bruder habe den „Crasher“ wohl absichtlich daran gehindert, aus einer Halle ausfahren zu können, indem er sich mit dem Pkw davor stellte. Der Sachverhalt wurde vor Ort durch die Beamten der Polizeiinspektion Mindelheim aufgenommen.
Die beiden Brüder erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Nötigung.