Obergünzburg | Frau in Linienbus wird Opfer eines Gewaltdelikts – Täter nach Fahndung festgenommen

2020-07-06_Oberguenzburg_Ostallgaeu_Linienbus_Schwerverletzte_Frau_Rettunshubschrauber_Polizei_Poeppel_IMG_7146

Foto: Pöppel

Am Montagmittag, 06.07.2020, kam es am Ortsrand von Obergünzburg, Lkrs. Ostallgäu, auf der Staatsstraße 2055, Kemptner Straße, zu einem Großeinsatz der Polizei. In einem Linienbus kam es wohl zu einer Auseinandersetzung zwischen dem zeitweise flüchtigen Täter und der Frau. Nach ersten Informationen ist eine Frau mit einem Gegenstand lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau soll wohl in Lebensgefahr schweben, so ein Polizeisprecher am Tatort. Sie wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik gefahren.

Während des Angriffs waren noch weitere Fahrgäste im Bus. Sie wurden von einem Kriseninterventionsteam (KIT) betreut. Beamte der Kriminalpolizei haben noch vor Ort mit der Spurensicherung im Bus begonnen.

+++ Wir berichten nach. +++

 

 

UPDATE

Obergünzburg | Messerangriff in Linienbus – Frau erliegt Stichverletzungen – Tatverdächtiger festgenommen