13.5 C
Memmingen
Donnerstag. 04. März 2021 / 09

NRW-Grüne fordern Verzicht auf Lockerungen im Dezember

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Weil auch in NRW die Corona-Infektionszahlen auf hohem Niveau verharren und viele Kliniken an ihre Grenzen stoßen, fordern die Grünen Korrekturen bei den zwischen Bund und Ländern verabredeten Corona-Maßnahmen. „Als erstes Signal wäre ein Verzicht auf Silvester-Lockerungen sinnvoll und nötig. Auch über Weihnachten muss im Zweifel noch mal diskutiert werden“, sagte Felix Banaszak, Vorsitzender der Grünen in NRW, der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe).

Die Infektionszahlen seien besorgniserregend. „Durch die aktuellen Maßnahmen ist es ganz offensichtlich bislang nicht gelungen, die zweite Welle zu brechen“, so Banaszak. Täglich nähere sich das Gesundheitssystem dem „Punkt der Überforderung“. Man müsse sehr offen damit umgehen, dass es nicht so weitergehen könne. Dieses Jahr sei die Lage eine besondere. Ziel müsse sein: „So wenige Kontakte wie möglich“, sagte Banaszak. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hatte den kleinen Lockdown und die geplanten Lockerungen zwischen Weihnachten und Silvester zuletzt als sinnvoll bezeichnet. Die Diskussion über eine Kurskorrektur nahm am Wochenende aber bundesweit Fahrt auf. Bayern rief am Sonntag den Katastrophenfall aus.

Corona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Corona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE