Neugablonz | Gefährliche Körperverletzung mittels Pfefferspray

Foto: Shutterstock/Symbolbild

Am Samstagabend, 29.02.2020, gegen 17:40 Uhr, wurde ein 28-Jähriger von einem 63-Jährigen im Antoniwalderweg in Neugablonz bei Kaufbeuren mit Pfefferspray attackiert. Hintergrund der Attacke war wohl, dass die Freundin des Geschädigten mit ihrem Pkw kurz am rechten Fahrbahnrand hielt und wenige Minuten den Motor laufen ließ. Der 63-jährige Täter lief daraufhin Wut entbrannt mit seinem Hund auf den 28-jährigen Beifahrer zu und besprühte ihn mit dem Spray. Danach flüchtete er. Der Verletzte begab sich selbst in ein Krankenhaus. Der Angreifer konnte im Nachhinein ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.