13.5 C
Memmingen
Dienstag. 02. März 2021 / 09

Neue Wege gehen – BOCH HOLDING wird zu HOCK HOLDING

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Die Boch Holding wird zukünftig als Hock Holding von ihrem alleinigen Gesellschafter und Geschäftsführer Christian Hock fortgeführt. Zur Holding-Gesellschaft gehört neben der Bauträgerfirma Hock Projekte, ehem. Boch Projekte, aus Aitrach auch die Bauunternehmung Gordian Mösle GmbH & Co. KG aus Leutkirch-Wuchzenhofen. Der Standort der umfirmierten Holding bleibt in Aitrach bestehen und wird sukzessive ausgebaut.

Seit bereits über zehn Jahren schreibt sich die Firma Boch Projekte regionale Nachhaltigkeit auf die Fahnen. So arbeitet das Unternehmen als Teil seiner Philosophie ausschließlich mit lokalen Handwerken zusammen. Stolze 75 Wohneinheiten wickelte Boch Projekte in den Regionen Aitrach, Aichstetten, Tannheim und Memmingen ab. Das Unternehmen wird fortan unter dem Namen Hock Projekte GmbH unter dem Dach der umfirmierten Holding weitergeführt, doch die Mission bleibt bestehen. „Bereits heute befinden sich viele spannenden Projekte in der Planungsphase und werden in den kommenden Jahren von uns als Bauträger und unseren regionalen Partnerfirmen realisiert.“, erklärt Geschäftsführer Christian Hock.

Regionalität prägt auch die Bauunternehmung Gordian Mösle GmbH & Co. KG, welche die Hock-Firmengruppe vervollständigt. Das Traditionsunternehmen mit rund 60 Mitarbeitern hat sich schwerpunktmäßig auf den Rohbau von Wohn- und Gewerbebauten spezialisiert. Putz- und Stuckarbeiten führt das Unternehmen ebenfalls im eigenen Hause aus. Mösle realisiert durch seine breite Aufstellung Bauvorhaben jeder Art: Von großen Industriebauten und Wohnanlagen bis zu kleinen Sanierungsarbeiten. Und das bereits seit mittlerweile 95 Jahren. Doch die Bauunternehmung ist keinesfalls in dieser Zeit stehen geblieben. Neben qualitativ hochwertiger Bauausführung möchte die Firma auch für eine moderne Unternehmenskultur bekannt sein und bei der Digitalisierung vorangehen. Dazu zählt unter anderem ein moderner Fuhrpark, neueste Maschinen und Geräte sowie eine digitale Zeiterfassung. Durch den umfassenden Einsatz von smarten Endgeräten und serverbasierenden Bauprogrammen ist die Baustelle im modernen Zeitalter angekommen. Zukünftig sollen eine digitale Geräte- und Lagerverwaltung sowie ein Dokumenten-Management-System die Prozesse im Hause Mösle schneller und effizienter abbilden. Diese befinden sich derzeit in Planung.

Baustoff Beton neu gedacht

Geschäftsführer Christian Hock ist überzeugt, dass eine moderne Unternehmensausrichtung auch im traditionellen Baugewerbe maßgeblich für den Erfolg der Firma ist. „Unser Blick ist in die Zukunft gerichtet“, erklärt der 37-Jährige. Etablierte Produkte neu denken, sei hier die Devise. Aus diesem Unternehmergeist entstand die Grundidee des neuen Start-Ups pic2con der Firma Mösle.

Pic2con hat es sich zur Aufgabe gemacht Logos, Bilder und Fotos in Beton abzubilden und kreiert somit durch einen altbewährten Baustoff moderne Individualität. Damit möchte pic2con neben der gewerblichen Zielgruppe auch private Abnehmer ansprechen und setzt auf die besondere Haptik der Unikate. Obendrein hat das junge Start-Up mit seinem Rohstoff Beton als Naturprodukt zudem den Finger am Puls der Zeit.

Nach eineinhalb Jahren Vorbereitung und etlichen Probeläufen des innovativen Fertigungsprozesses (veranschaulicht unter www.pic2con.de) möchte pic2con dieses Jahr voll durchstarten und die Betonkunst endlich auf den Markt bringen. Neben individuell gefertigten Wunschmotiven soll auch eine feste Serie in Produktion gehen. Das Start-Up steht mit seinem Nischenprodukt exemplarisch für die Zukunftsausrichtung der Firmengruppe.

Geschäftsführer Christian Hock blickt zuversichtlich in die Zukunft, nicht zuletzt durch die Leistung seiner Mitarbeiter. „Unser Team ist unser Fundament“, so Hock. Vertrauen und Verlässlichkeit sind dabei gelebte Werte der Firmen unter der Dachmarke Hock Holding, besonders in Zeiten von Corona. Die aktuelle Pandemie sei bisher gut überstanden und auch die Auftragsbücher für das Jahr 2021 zeigten keine großen Einbrüche. „In unsicheren Zeiten wie diesen sind Unternehmen auf eine starke Belegschaft angewiesen. Hier hat unser Team in den letzten Monaten großartiges geleistet.“, bekräftigt Hock. Er sieht die neuformierte Hock Holding gut gerüstet und freut sich auf die kommenden Projekte.

Weitere Informationen und eine Übersicht der Firmengruppe gibt es unter www.hock-holding.com.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE