Neuburg a.d. Kammel | Gefährliche Flüssigkeit in Apotheke – Feuerwehr und Polizei sperren weiträumig ab

31-10-2015_Biberach_Dettingen-Iller_Chemie_Gefahrgut_Lidl_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0048

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Mittwoch, 11.09.2019, musste die Apotheke in der Bahnhofstraße in Neuburg an der Kammel, Lkrs. Günzburg, geräumt und die Bahnhofstraße vormittags für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Im Keller der dortigen Apotheke fiel eine Kiste um, wobei mehrere Flaschen zu Bruch gingen und ein stark riechendes Flüssigkeitsgemisch entstand. Die näheren Anwohner wurden vorsorglich gebeten, die Fenster geschlossen zu halten. Da die Zusammensetzung der Flüssigkeit nicht bekannt war und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass diese explosiv oder leicht entflammbar ist, wurde die  Feuerwehr Günzburg mit ihrer Gefahrstoffgruppe über die ILS Donau-Iller angefordert, welche die Flüssigkeit letztendlich beseitigte.

Vor Ort war eine Vielzahl von Einsatzkräften der umliegenden Feuerwehren und des Rettungsdienstes. Es kam zu keinerlei Personenschaden durch die ausgetretene Flüssigkeit.