1.6 C
Memmingen
Freitag. 02. Dezember 2022 / 48

Als Ausflugs- und Urlaubsziel den Landkreis Neu-Ulm noch bekannter machen – Nadine Schmieder soll dafür sorgen

-

Print Friendly, PDF & Email

Nadine Schmieder soll dafür sorgen. Sie ist Nachfolgerin von Andrea Engel-Benz als Tourismusbeauftragte des Landkreises Neu-Ulm.

Der Landkreis Neu-Ulm hat eine neue Tourismusbeauftragte. Nadine Schmieder ist Nachfolgerin von Andrea Engel-Benz, die noch im aktuellen Monat November in den Ruhestand geht. Nadine Schmieder arbeitet seit Mitte Juli im Fachbereich „Zukunft und Innovation“ des Landratsamts. Jetzt stellte sie sich im Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr vor.

„Der Landkreis Neu-Ulm hat ein Riesenpotenzial“, sagte die 29-Jährige, die aus Kemnat im Landkreis Günzburg stammt. Bevor sie zum Landratsamt Neu-Ulm kam, war sie drei Jahre Projektmanagerin und Gastgeberberaterin bei der Tourismus Hörnerdörfer GmbH mit Sitz in Fischen im Allgäu. Zuvor leitete sie vier Jahre lang die Tourist-Information in Bad Mergentheim an der Tauber.

Nadine Schmieder hat eine akademische Ausbildung. Sie schloss ihr Duales Studium in Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Tourismuswirtschaft als Bachelor of Arts ab. Sie studierte im thüringischen Eisenach, die praktischen Teile ihres Studiums absolvierte sie beim Tourismusverband Fränkisches Seenland.

„Projektarbeit ist meine Hauptaufgabe in der Tourismusförderung“, berichtet sie. „Der Landkreis Neu-Ulm hat touristisch viel zu bieten – ich will ihn noch bekannter machen“, gibt Nadine Schmieder als persönliches Ziel an. Dafür sei die Zusammenarbeit mit den Leistungsträgern und Partnern in der Region enorm wichtig, ebenso die Kooperation mit touristischen Verbänden und Vereinen.

Momentan arbeitet Nadine Schmieder an einem gemeinsamen Tourismuskonzept der Landkreise Neu-Ulm, Günzburg und Dillingen, das von LEADER gefördert wird.