1.6 C
Memmingen
Donnerstag. 21. Januar 2021 / 03

Neu-Ulm | Wieder fällt ein Schlüsseldienst mit Wucherpreisen auf – Polizei ermittelt

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email
Foto: Handwerkerrat.de

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm ermittelt derzeit wegen Wucher gegen einen 21 Jahre alten Mann aus Bochum, der seine Leistungen für eine Wohnungsöffnung deutlich überhöht in Rechnung stellte und mit Nachdruck die Zahlung vor Ort erreichen konnte.

Dem Mieter einer Wohnung am Jahnufer von Neu-Ulm fiel am Samstag, 30.06.2018, an seinem 30. Geburtstag abends um 20:00 Uhr die Tür in Schloss – der Schlüssel blieb drin. Eiligst wurde über Internet ein Schlüsseldienst mit Sitz im Ruhrgebiet organisiert, der wenig später eintraf und mit nur wenigen und einfachen Handgriffen die Tür öffnen konnte. Der zunächst vereinbarte Preis von 300 Euro wurde auf 500 erhöht und auf die sofortige Bezahlung per EC-Karte vor Ort gedrängt. Bezahlt hat letztlich die Freundin des Mieters, der sich mittlerweile mit seinen Gästen woanders aufhielt.
Solche und ähnliche Vorfälle häuften sich in der Vergangenheit, insbesondere mit nicht regional ansässigen und per Internet organisierten Schlüsseldiensten. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm weist deswegen darauf hin, vor der Leistung den Preis schriftlich zu vereinbaren und sich nicht zur Zahlung drängen zu lassen. Sollte Druck ausgeübt werden, durchaus auch die Polizei hinzuziehen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE