Neu-Ulm | Unglücksfall verhindert – Betrunkener stürzt ins Bahngleis – Zeugen gesucht

Wie erst jetzt bekannt wurde, konnte am frühen Sonntagmorgen, 08.09.2019, am Neu-Ulmer Tiefbahnhof durch das couragierte Verhalten zweier Helfer ein Unglücksfall verhindert werden. Ein offenbar betrunkener Mann stürzte kurz vor 5.30 Uhr vom Bahnsteig 2 in das Gleisbett. Zwei wartende Fahrgäste reagierten sehr schnell und zogen den Mann aus dem Gefahrenbereich, noch bevor der herannahende Zug aus dem Tunnel in den Bahnhof einfuhr. Der offenbar unverletzt gebliebene Betrunkene wie auch ein Retter stiegen danach gemeinsam in den Zug und fuhren in Richtung Augsburg weiter.

Zur Klärung des Sachverhaltes bittet die Polizei Neu-Ulm OED (Operative Ergänzungsdienste) darum, dass sich die beteiligten Personen wie auch mögliche Zeugen, unter Telefon 0731/80130 melden sollen.