3 C
Memmingen
Freitag. 05. März 2021 / 09

Neu-Ulm – Ulm – ADK – Unna | Durchsuchungsaktion bringt Waffen und Drogen zum Vorschein – ein Verdächtiger in Haft

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Nachdem die Kriminalpolizei Neu-Ulm in den vergangenen Monaten umfangreiche Ermittlungen in der Betäubungsmittelszene tätigte, wurden am Mittwoch, 16.12.2020, unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Memmingen insgesamt vier Objekte in den Landkreisen Neu-Ulm und Alb-Donau-Kreis, in der Stadt Ulm, sowie im Kreis Unna in Nordrhein-Westfalen (NRW) durchsucht.

Am Mittwochmorgen durchsuchten rund 80 Einsatzkräfte unter Führung der Kriminalpolizei Neu-Ulm in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Memmingen insgesamt vier Wohnobjekte. Fünf Männer im Alter von 23 bis 40 Jahre standen hierbei im Verdacht, mit Kokain und Marihuana in nicht geringen Mengen Handel getrieben zu haben. An den Durchsuchungsmaßnahmen waren neben der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm auch Einsatzkräfte der Kriminaldirektion Ulm, des Polizeipräsidiums Ulm, der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Neu-Ulm, des Unterstützungskommandos (USK) Dachau, des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Südbayern sowie Einsatzkräfte der Kreispolizeibehörde Unna beteiligt.

Im Rahmen des Einsatzes konnten schließlich insgesamt rund 160 Gramm Kokain, 35  Gramm Marihuana, eine geringe Menge Amphetamin und Methadontabletten, 1.200 Euro Bargeld, drei PTB-Waffen sowie mehrere Messer und Schlagringe, welche als verbotene Gegenstände unter das Waffengesetz fallen, aufgefunden und sichergestellt werden.

Vier der fünf Beschuldigten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Ein 23-jähriger Beschuldigter wurde aufgrund des Tatverdachts des Handeltreibens mit einer nicht geringen Menge Kokain vorläufig festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen am Donnerstag, 17.12.2020, dem zuständige Ermittlungsrichterin des Amtsgerichtes Memmingen vorgeführt. Diese erlies einen Untersuchungshaftbefehl und der 23-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) gebracht.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE