Neu-Ulm | Sachbeschädigung durch Brandlegung an Mofa

Symbolbild

Bewohner eines Wohnheimes in der Neu-Ulmer Wileystraße bemerkten am Samstagabend, 07.12.2019, gegen 23.35 Uhr, ein kleineres Feuer an einem vor dem Wohnheim abgestellten Kleinkraftrad. Einer dieser Zeugen konnte daraufhin dann auch das Feuer selbständig ablöschen und verständigte unmittelbar danach die Polizei. Wie vor Ort festgestellt werden konnte, brannte ein am Lenker des Kleinkraftrades abgelegter Lappen. Da dieser Lappen auf Grund der Lage am Kleinkraftrad nicht durch andere Umstände in Brand geraten konnte, muss von einer mutwilligen Brandlegung ausgegangen werden. Eine Gefahr für Personen oder für das Gebäude bestand zu keiner Zeit. Augenscheinlich kam es noch zu keiner Beschädigung an dem Kleinkraftrad. Das Feuer muss unmittelbar vor Entdeckung gelegt worden sein. Eine sofortig eingeleitete Tatortbereichsfahndung nach verdächtigen Personen blieb jedoch ergebnislos. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat die Ermittlungen hinsichtlich einer versuchten Sachbeschädigung durch Brandlegung aufgenommen.