Neu-Ulm | Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus – angebranntes Essen

Symbolbild

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“

Am Montagabend, 02.12.2019, gegen 20.40 Uhr, kam es in Offenhausen bei Neu-Ulm in der Albrecht-Dürer-Straße zu einer starken Rauchentwicklung in einem Treppenhaus, sowie in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses.

Grund für die Rauchentwicklung war augenscheinlich angebranntes Essen in einer Wohngemeinschaft. Die genaue Entstehung der Rauchentwicklung wird derzeit jedoch noch von der Polizei Neu-Ulm weiter überprüft. Bei den drei Bewohnern der Wohngemeinschaft im Alter von 36 bis 43 Jahren bestand ein Verdacht auf Rauchgasvergiftung, welche jeweils ambulant behandelt wurde. Die Wohnung, sowie das Treppenhaus mussten von der Feuerwehr Neu-Ulm gelüftet werden, welche mit 22 Mann am Einsatz beteiligt waren. Sachschaden entstand keiner.