Neu-Ulm | Paketzusteller entwendet Elektronikgeräte – Schaden circa 5000 Euro

Symbolbild

Seit November 2019 wurde bei der Polizei Neu-Ulm immer wieder Anzeige erstattet, da mittels eines Paketdienstes versandte Waren nicht bei den Kunden ankamen. Oftmals handelte es sich um hochwertige Elektronikgeräte wie Handys, Laptops und ähnliches.
Im Rahmen der Ermittlungen konnte am Donnerstag, 02.04.2020, ein 21-jähriger Paketzusteller auf frischer Tat ertappt werden, wie er ein Paket öffnete und die darin befindliche Ware in Augenschein nahm. Bei einer anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung, konnte eine Vielzahl elektronischer Geräte und Zubehör sichergestellt werden. Des Weiteren wurde festgestellt, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und zudem im Besitz gefälschter Ausweisdokumente war.
Der Tatverdächtige wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft anordnete. Der Wert der bislang erbeuteten Ware wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Der gesamte Sachverhalt bedarf jedoch noch weiterer Ermittlungen, derzeit sind etwa fünfzehn Fälle bei der Polizei bekannt.