-3 C
Memmingen
Freitag. 16. April 2021 / 15

Neu-Ulm | Kelleraufbruchserie geklärt – Täter festgenommen

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Montagnachmittag, 16.03.2021, nahmen Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm einen 31-jährigen Mann in einem Mehrfamilienhaus in der Meininger Allee in Neu-Ulm fest, nachdem Zeugen zuvor eine verdächtige Person in dem Anwesen gemeldet hatten.

Über mehrere Wochen wurden im gemeinsamen Kellergeschoss der Anwesen „Meininger Allee“ / „An der Caponniere“ insgesamt zwölf Kellerabteile aufgebrochen. Den Ermittlungen zufolge steht der 31-Jährige hierfür im dringenden Tatverdacht. Ihm wird vorgeworfen, Gegenstände im Gesamtwert von mehreren hundert Euro entwendet zu haben. Es handelte sich hierbei vorwiegend um Nahrungs- und Genussmittel, Getränke sowie eine Matratze und Bettzeug. Letzteres hatte der Mann auch zum Übernachten im gemeinsamen Keller der Mehrfamilienhäuser genutzt. Beim Tatverdächtigen fanden die Beamten einen Generalschlüssel zum Kellergeschoss, welcher aus einem aufgebrochenen Schlüsselkasten stammt. Auch für einen Einbruch in ein Kellerabteil in einem Mehrfamilienhaus in der Bradleystraße kommt der Mann nach Ermittlungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm in Frage. Die vom Tatverdächtigen beim Einbruch in die Kellerabteile verursachten Sachschäden belaufen sich auf mindestens 500 Euro. Der amtsbekannte und derzeit wohnsitzlose Mann bestritt durch die Einbrüche offenbar seinen Lebensunterhalt. Er wurde am Dienstag, 16.03.2021, dem Haftrichter beim Amtsgericht in Memmingen vorgeführt. Nach Erlass eines Haftbefehls wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) überstellt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE