4.5 C
Memmingen
Dienstag. 24. November 2020 / 48

Neu-Ulm | Heckenbrand durch Böller – 15-Jähriger gesteht Missgeschick

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Im Sattlerweg in Neu-Ulm brannte Mittwochnachmittag, 28.10.2020, eine Hecke auf einer Länge von etwa zehn Metern nieder.

Die 54-jährige Geschädigte des Heckenbrandes wurde bei dem Versuch den Brand abzulöschen nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Sie kam mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung mit dem Rettungsdiesnt in eine Klinik.

Den Brand verursacht hatte ein 15-jähriger Junge, der mit Freunden auf einem Nachbargrundstück einen Feuerwerkskörper der Klasse 1, einen sogenannten Heuler, angezündet hatte. Dieser flog davon und in die Hecke der 54-jährigen Geschädigten. Gegen den 15-jährigen Jungen, der sich verantwortungsbewusst gezeigt und sich den Einsatzkräften als Verursacher des Brandes zu erkennen gab, wird nun wegen der Fahrlässigen Brandstiftung ermittelt.

Der entstandene Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE