0.3 C
Memmingen
Dienstag. 01. Dezember 2020 / 49

Neu-Ulm | Frau randaliert in Einkaufszentrum – fehlender Mund-Nasen-Schutz – mehrere Anzeigen

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Montagvormittag, 02.11.2020, gegen 11.15 Uhr, sprachen Security Mitarbeiter der Glacis-Galerie eine 53-jährige Frau an, da sie keinen Mund-Nasen-Schutz trug. Die Frau beleidigte daraufhin die Sicherheitsleute und warf eine von ihr mitgeführte Glasflasche vom ersten Obergeschoss über das Geländer ins Erdgeschoss. Durch den Flaschenwurf wurde glücklicherweise niemand verletzt. Im Anschluss flüchtete die Randaliererin aus dem Einkaufszentrum, konnte jedoch durch eine Polizeistreife in der Ludwigstraße gestellt werden.

Da die Identität der 53-Jährigen nicht zweifelsfrei feststand, sollte sie mit dem Dienstfahrzeug zur Polizeiinspektion Neu-Ulm gebracht werden. Beim Einsteigen sperrte sie sich plötzlich und setzte sich auf den Boden, um eine Mitnahme zur Dienststelle zu verhindern. Mittels unmittelbaren Zwangs konnte die renitente Frau in den Dienst-Pkw getragen werden. Als sie bereits im Fahrzeug saß, versuchte sie mit gezielten Fußtritten gegen den Oberkörper- und Kopfbereich die Polizeibeamten zu verletzen. Zusätzlich wurden die Beamten auf der Fahrt zur Dienststelle von der Dame bedroht und beleidigt.

Gegen die 53-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand und Tätlicher Angriff auf Polizeivollzugsbeamte, Bedrohung und Beleidigung eingeleitet. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau in eine psychiatrische Klinik gebracht, da aufgrund ihres Verhaltens eine Gefahr für sich und andere nicht ausgeschlossen werden konnte.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE