Neu-Ulm | Fahrfehler führt zu Unfall – Rettungshubschrauber fliegt an

Foto: Zwiebler

Ein 62-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Heidenheim befuhr am Samstagvormittag, 06.07.2019, die B28, zwischen Neu-Ulm und Senden. Aufgrund eines Fahrfehlers bei einem Bremsmanöver stürzte Mann und zog sich umfangreiche Verletzungen am Oberkörper sowie eine Gehirnerschütterung zu. Er wurde am selben Tag in einer Klinik operiert. Zur Landung eines Rettungshubschraubers und zur Bergung des Verletzten musste die zweispurige und autobahnähnlich ausgebaute B28 circa1 ½ Stunden voll gesperrt werden. Zur Absicherung war die Feuerwehr Neu-Ulm im Einsatz.

 

Foto: Zwiebler